Japan ist ein Land der Kultur und der Kunst. Auch wenn heute viele Bereiche durch die Wirtschaft dominiert werden kann man trotzdem sagen, dass tief in den Japanischen Verhaltensweisen noch immer alte und wichtige Traditionen verwurzelt sind und diese vor allem bei gesellschaftlichen Ereignissen und im Beruf an die Oberfläche gelangen. Das Land Japan wird auch als das Land der Aufgehenden Sonne bezeichnet und der Name Nihon leitet sich von den Silben ni (für Sonne oder Tag) und hon ab (für Ursprung oder Wurzel).

Japan selbst ist eine Kette von Inseln Südöstlich von China und östlich von Nord- und Südkorea und neben den Hauptinseln Honshu im Zentrum und den kleineren Inseln Hokkaido im Norden und Shikoku so wie Kyushu im Süden ist Japan von vielen kleinen Inseln umgeben. Zusammen besteht Japan aus ungefähr 6950 Inseln. Und trotz einem großen Gebirge das einen enormen Anteil der Fläche der Insel bedeckt, hat Japan mehr als 125 Millionen Einwohner.

Die Hauptstadt des Landes ist Tokio mit einer ungeheuren Bevölkerungsdichte von bis zu 13 Tausend Einwohnern pro Quadratkilometer. Und Tokio selbst wird nicht als eigene Stadt angesehen, sondern existiert als Zusammenschluss von drei verschiedenen Einheiten. Zum einen aus den 23 Stadtbezirken Tokios welche alle eigene Städte darstellen und auch als solche verwaltet werden. Die zweite Einheit bildet die Agglomeration Tokio Yokohama welche Yokohama und Kawasaki, sowie alle Vororte mit einbezieht. Die dritte Einheit ist die Präfektur Tokio selbst, welche die 23 Stadtbezirke und auch noch Teile der umliegenden Gebirge sowie Teile der Pazifikinseln verwaltet. Weitere Informationen zu Tokio:

Japan selbst ist häufig das Opfer von Erdbeben und sogar eine der Regionen welche die aktivste der ganzen Welt ist.

Typisch für Japan ist Sushi und das Kirschblütenfest, sowie eine recht ausgeprägte Comic Kultur die sich sehr stark an europäischen und amerikanischen Vorbildern orientiert. So gilt in Japan beispielsweise ein großer Busen als besonders erotisch, wohingegen die Japanerinnen eher weniger üppig ausgestattet sind. Und die oft übermäßig großen Augen stehen in krassem Gegensatz zu den japanischen Mandelaugen.

Hier finden Sie weitere Informationen über: